Eine Plotterdatei applizieren mit JU NIKAT
Eine Plotterdatei applizieren mit JU NIKAT

Anleitung
Eine Plotterdatei applizieren von und mit (JU)NIKAT

Du hast keinen Plotter, aber hast dich in ein Motiv verguckt und das soll nun unbedingt auf deinen Stoff?

Kein Problem:

Ju hat für dich die Plotterdatei Spooky
auseinander gepflückt und appliziert!

Buntspechte darf dir heute die tolle Anleitung zeigen, sie hat jeden Schritt fotografiert und ausführlich erläutert.

Als Grundlage hat sie die PDF aus dem Ordner genommen (die übrigens jeder Buntspechte Plotterdatei beiliegt *hüstel**zwinker*) und sie ihrem 50 x 50 cm Kissen entsprechend mit 90% der Größe ausgedruckt.

Bist du bereit?

Ich übergebe an Ju:

1)

Ich drucke mir die Vorlage immer 2x aus.
Auf dieser habe ich mir die Ebenen markiert.
Ebene 1: die unterste
Ebene 6: die oberste

 

Eine Plotterdatei applizieren mit JU NIKAT

2)

Auf dem anderen Ausdruck überlege ich mir die Farben für die Appli.

 

Eine Plotterdatei applizieren mit JU NIKAT

3)

Nun geht’s ans Tüfteln.
Ich pause die einzelnen Schnitteile MIT (!!!) Überlappung ab. Das heißt, die Teile liegen dann beim nähen leicht übereinander.
(Ohren liegen später unter dem Kopf und werden nach unten verlängert.)

 

Eine Plotterdatei applizieren mit JU NIKAT

4)

So werden dann alle Einzelteile ausgeschnitten.

Eine Plotterdatei applizieren mit JU NIKAT

5)

Mit meinem Farbwahl-Ausdruck geht’s an den AppliResteHaufen und ich suche mir das Passende raus.
Anschließend werden die für mich passenden Stoffstücke von hinten mit Vlieseline bebügelt.

6)

Auf der Vlieseline werden nun SPIEGELVERKEHRT(!!!) die Schnitteile aufgemalt und anschließend ausgeschnitten.
Nimm dafür bitte eine scharfe Schere!

7)

Damit es ein schönes Stichbild gibt, kommt unter den zu benähenden Stoff Stickflies o.ä.
Die günstigere Methode ist nen Blatt von der Küchenrolle. Das befestige ich flott mit nen paar Nadeln, bis es durch die Applikation nicht mehr verrutschen kann.

8)

Lockeres positionieren der Einzelteile.
(Macht euch nen Foto, so könnt ihr es immer kontrollieren.)

9)

Nun geht’s los.
Das Papier der Vlieseline abziehen und das erste Stück von Ebene 1 (man arbeitet von unten nach oben) aufbügeln.
Dann wird festgenäht

10)

So arbeitet man sich Stück für Stück weiter vor.

11)

Hier Ebene 1 und 2

12)

Nochmal ein Detailbild.

 

Ich nehme einen einfachen Gradstich mit der Länge 2,4.

13)

Nun kommt Ebene 3.
positioniert wieder genau da, wo später weiter gearbeitet wird und näht es fest.

14)

Ebene 4 ebenso.

15)

Ebene 5 und 6.
Macht so weiter, bis alle Teile aufgenäht sind.

Man könnte jetzt noch mit nen bisschen Farbe Tiefe, Schattierungen oder Besonderheiten reinbringen.
Dann aber unbedingt ans Fixieren denken!!! Jeder Hersteller der Farbe hat andere Vorgaben.

16)

Zum Schluss noch das Spinnennetz und den Spinnenfaden aufnähen.
FERTIG.

Wow- das war Fleißarbeit!
Mit dem Spooky hat sie sich eine doch schon recht komplexe Datei ausgesucht, aber gut überlegt und Stück für Stück abgearbeitet ist das wirklich wunder, wunderschön geworden.
Das macht richtig Lust aufs Applizieren!
Danke Ju dass wir zugucken durften!
 
Bei (JU)NIKAT gibts noch mehr zu sehen, schaut unbedingt vorbei, Ju ist nämlich ein richtiger Probenäh Profi, ich freue mich sehr sie im Team zu haben!

Und?

Angesteckt?

Willst du es auch einmal probieren?

Ich glaub ganz einfach lässt sich der Hipster applizieren, oder ein Leckerchen aus der Schlemmerei…?

1 Kommentar zu „Eine Plotterdatei applizieren mit (JU)NIKAT“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.