Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Tool Time: Nähhelfer für Nähanfänger

Nähhelfer für nähhanfänger
Nähhelfer für nähhanfänger

Nähhelfer für Nähanfänger!

Wie man schön und sauber näht ist kein Geheimnis:

Genau messen, zeichnen, schneiden, stecken und zum Schluß noch genau führen.

Wer gerade mit dem Nähen angefangen hat weiß, dass sich das jetzt leichter liest als es wirklich ist. Schummelt man, oder ist man mal etwas schlampig, rächt es sich sofort. Mit ein bisschen Disziplin und den richtigen Helferlein, gewöhnt man sich jedoch schnell an die Durchführung dieser Abläufe.

Ich zeige dir heute wirklich sinnvolles Equipment, welches deinen Nähprojekten ein professionelleres Aussehen verleihen und dir dabei eine Menge Zeit und Nerven ersparen wird.

Klicke einfach auf die Bilder und du gelangst direkt zum Amazon Produkt und kannst es dir in einer Liste speichern- vielleicht liest sie ja der Weihnachtsmann! *

 

Genau messen.

Damit fängt alles an. Mit dem richtigen Maß. Ob du Kleidung oder Utensilen, Spielzeug oder Kuscheltiere nähen möchtest, korrekt wird es nur, wenn du dich ans Maß hälst. Das du natürlich ersteinmal ermitteln musst, fals es nicht vorgegeben wird.

 

Zum Messen ideal ist für größere oder gebogenen Dinge und Linien ein
Rollmaßband. Im gegensatz zum normalen Maßband, was glaube ich in jedem
Discounter Nähset enthalten ist, frustet hier das wieder aufrollen
nicht.

 

Das Handmaß ist unersetzbar. Damit misst du kleine Strecken, wie z.B. Säume oder Nahtzugaben, fix ab.

 

Genau zeichnen.

Weiter geht es mit dem Übertragen des Schnittmusters auf den Stoff. Da zählt jeder Millimeter und jeder genau gezeichneter Bogen. Um später beim Nähen an der Maschine auch jede Markierung lesen zu können und nicht raten zu müssen, haben sich bei mir folgende Dinge etabliert:

 

Ich mag es lieber als die Kreidestücke, weil man damit nicht so fest drücken muss. Man rollt über den Stoff und hat eine schöne, leichte Kreidelinie. Damit umrande ich gerne die Nahtzugabe. Wer gute Augen hat, sieht die Kreide auch auf Gelb oder dunklerem Beige noch.

Sehr zu empfehlen für Applikationen, Markierungen auf dem Stoff oder das Einzeichnen einer Nahtlinie. Schön sichtbar auf hellen Stoffen und vor allem auf hellen linken Seiten bedruckter Stoffe. Das tolle, wie Kreide ist auch dieser Stift auswaschbar.

 

Genau schneiden.

Mit scharfen Scheren. Benutzt sie ausschließlich für Stoff, schneidet nichts anderes damit, schließt sie am besten weg, damit sie niemand zweckentfremdet. Meiner Lieblingsschere wurde das leider angetan und nun ist sie für Stoff leider nicht mehr zugebrauchen. Auch der Scheren- und Messerschleifer, der hier durch die Siedlung fährt, hat es leider nicht mehr hinbekommen.

Genau das ist der Schatz auf den ihr so gut Acht geben müsst! Schön lang, gut in der Hand und nicht zu schwer zusammen zudrücken. Am besten in Signalfarben, damit man sie nicht ständig suchen muss!

Die braucht man auch wenn man nicht stickt. Sie passt in die kleine Schublade, die viele Nähmaschinen besitzen und eignet sich prima um Nahtzugaben hübsch zuschneiden. Auch Fäden aller Art kann man damit trimmen oder schnell mal ein kleines Stück Naht auftrennen.

Genau stecken.

Ja, auch hier muss man präzise arbeiten. Es lohnt sich. Auf wenn ich gerade bei Kinderkleidung, gerne faul bin und kleine Strecken einfach vor der Maschine mit der Hand zusammenhalte, komme ich doch nicht ums Klammern und Stecken herum. Anfang und Ende der Nähstrecke müssen einfach sitzen, Bündchen gleichmäßig angesetzt sein und Markierungspunkte genau aufeinander liegen.

Tolle Erfindung! Ich weiß noch, wie ich meine ersten Nähprojekte- Wachstuchbeutel- mit Büroklammern geheftet habe! Diese Stoffclips halten dabei tausendmal besser und pieksen nicht. Man übersieht sie auch nicht in der Maschine. Nicht nur für Wachstuch, sondern für alles Arten von Stoff sehr zu empfehlen.

Trotz Clips, dürfen Stecknadeln nicht fehlen. Damit fixiert man Schnittmuster auf dem Stoff oder Nähstrecken die für Clips nichts sind. Wenn man vorsichtig näht und sie rechtwinklig zur Naht steckt, kann man die Stecknadeln sogar im Stoff belassen.

Genau führen.

Nun hat man gemesen, gezeichnet, geschnitten und gesteckt, jetzt geht es endlich ans Nähen.

Aber ihr ahnt es, auch das geht nicht ohne Genauigkeit. Die scheinbar von alleine nähende Maschine, näht auch nur so gut, wie sie bedient wird. Im Großen und Ganzen kann man sich folgenden Satz ganz gut einprägenwenns mal wieder doof läuft:

Das Problem sitzt meißtens vor der Maschine.

Klingt hart, ist aber so! Wer sein Maschinchen nicht genau eingefädelt hat, die falschen oder krumme Nadeln verwendet, schlechtes Garn benutzt oder eine unpassende Fadenspannung eingestellt hat, kommt in der Regel nicht weit. Die Fäden reißen oder vertüdeln sich, Nadeln brechen, Stiche setzen aus und Nähte werden alles, aber nicht sauber.

Dieses kleine Ding hilft dir deinen Stoff gerade durch die Maschine zu ziehen. Auf der Unterseite befindet sich ein Magnet, der ziemlich fest auf der Stichplatte der Nähmaschine hält. Einfach paralel zum Nähfuß im gewünschten Abstand auf die Stichplatte platzieren und den Stoff dran entlang führen.

Es empfiehlt sich ebenfals immer den richtigen Nähfuß in der Maschine zu haben. Knopflöcher sind easypeasy gesetzt, verwendet man den langen Knopflochfuß, Paspeln lassen sich am besten mit dem Paspelfuß annähen und Reißverschlüsse näht man in geraden Nähten ordentlich an, verwendet man einen Reißverschlussfuß. Je mehr man näht, je mehr unterschiedliche Projekte dazu kommen, je geübter wird man mit den verschiedenen Füßen. Mein absoluter Lieblingsfuß, ist diese hier, der Schmalkantenfuß. Damit näht man herlich präzise an Stoffkanten entlang. Ich benutze ihn gerne um Kanten mit Schrägbändern einzufassen.

Selbstverständlich muss nun niemand, der das Nähen anfängt, loslaufen und sich alles auf einmal anschaffen.

Wenn man sich projektbezogen nach und nach das Nähkästchen füllt, ist es gar nicht so viel.

Nein, stimmt nicht! Es ist eine Menge die sich ansammelt! Kauft euch transparente Plastikboxen zur Unterbringung, dann findet man sein Werkzeug schneller wieder.

Als weiteren Tip kann ich euch noch mitgeben, kauft keine billigen, werweißwoproduzierten Werkzeuge. Billig gekauft ist immer zweimal gekauft. Ach je, noch so ein schlauer Spruch! Es ist aber so.

Ich habe euch in den Links hochwertige aber bezahlbare Produkte zusammengestellt und würde mich freuen, wenn ihr über diese Links auch das ein oder andere kauft.

Viel Spaß und viel Erfolg beim schönsten Hobby der Welt!

VLG

Anke

* Amazon Affiliate Links

Kommentare:
    Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

    Pimp my Mitwachshose #2

    Pimp my MWH 2
    Pimp my MWH 2

    Pimp my Mitwachshose #2

    Hallo und herzlich Willkommen zum nächsten Nähtutorial!

    Heute pimpen wir wieder die Mitwachshose. Und zwar werden wir eine Pumphose zum Wenden nähen. Da ja im Moment noch kein Herbst ist und wir noch etwas warten müssen bevor wir wieder vor lauter Loop Näherei nur noch Loopings im Kopf haben, bereiten wir uns mit dem Nähen und Wenden von Hosen drauf vor. 😉

    Es ist wirklich gar nicht so schwer, das kostenlose Schnittmuster der Mitwachshose hat nicht viele Nähte, jeden Arbeitsschritt habe ich für euch festgehalten, dazu noch ein kleines Leiterstich Tutorial.

    Also, los geht´s:

    1)

    Die Hosenteile schneidet ihr je Stoff zweimal zu.

    Dazu ein Bauchbündchen und zwei Beinbündchen.

     

     

    Pimp my Mitwachshose Wendehose

    2)

     

    Die Bündchen verschließen wir schonmal zu einem Ring.
    Wir nähen die Hosen zusammen. Es sind ja quasi zwei Hosen die in einander gesteckt werden.
     
    Wir nähen vom Bund bis in den Schritt. Eine Hose bekommt auf der vorderen Naht eine Wendeöffnung.
    Pimp my Mmitwachshose Wendehose

    3)

    Danach verschließen wir die Innenbeinnaht.

    Pimp my Mmitwachshose Wendehose

    4)

    Nun setzen wir das Bauchbündchen rechts auf rechts an die eine Hose.

    Pimp my Mmitwachshose Wendehose

    5)

    Und stülpen die zweite Hose rechts auf rechts  darüber.

    Sie wird ebenfalls mit in die Klammern einbezogen.

    Pimp my Mmitwachshose Wendehose

    6)

    Wir nähen alles gleichmäßig gedehnt zusammen. Näht am Anfang eins zwei cm ohne Dehnung, fast den Stoff an der Klammer an und dehnt alles auf einmal bis das dazwischenliegende Bündchen die selber Länge hat wie die Hosenteile.

    Pimp my Mmitwachshose Wendehose

    7)

    Wendet die Hose durch die Wendeöffnung auf die rechte Seite und kontrolliert, ob ihr alle Lagen mit der Naht erwischt habt.

    Anschließend stecken wir die eine Hose in die andere.

    Pimp my Mmitwachshose Wendehose

    8)

    Jetzt falten wir die Beinbündchen.

    Danach nehmen wir das innere Hosenbein und falten die Nahtzugabe nach aussen.

    Pimp my Mmitwachshose Wendehose

    9)

    Daran klammern wir das Bündchen.

    Es liegt also rechts auf rechts an der inneren Hose.

    Pimp my Mmitwachshose Wendehose

    11)

    Nun klappen wir die Nahtzugabe der äußeren Hose nach innen.

    Pimp my Mmitwachshose Wendehose

    12)

    Sie liegt jetzt ebenfalls rechts auf rechts am Bündchen.

    Pimp my Mmitwachshose Wendehose

    13)

    Damit uns gleich nichts auseinanderfällt, stecken wir die Bündchen in Position fest.

    Pimp my Mmitwachshose Wendehose

    14)

    Jetzt wird nämlich wieder durch die kleine Wendeöffnung gewendet. Achtung: Pieks!

    Pimp my Mmitwachshose Wendehose

    15)

    Legt euch alles noch einmal ordentlich hin.

    Ich habe die Nadeln jetzt wieder rausgenommen, leider zerstöre ich gerne damit meine Maschinennadeln…

    Wichtig ist, dass die Innenbeinnähte der beiden Hosen mit der Bündchennaht zusammentreffen.

    Pimp my Mmitwachshose Wendehose

    16)

    Genäht sieht das dann so wie auf dem Bild aus. Hat was von einem Loop Schal, oder?

    Das Bündchen sieht man nicht, es liegt ja zwischen den Hosenlagen.

    Pimp my Mmitwachshose Wendehose

    17)

    Wir wenden wieder durch die Öffnung und schauen auf beiden Seiten nach, ob alles passt und sitzt. 

    Gar nicht schlecht, oder?

    Eine Naht sieht man auch hier nicht.

     
     
    Pimp my Mmitwachshose Wendehose
    Pimp my Mmitwachshose Wendehose

    18)

    Das zweite Bündchen wird genauso genäht.

    Es bleibt nur noch die Wendeöffnung zu verschließen.

    Pimp my Mmitwachshose Wendehose

    19)

    Mit einem Leiterstich.

    Ja- mit der Hand!

    Dazu wählen wir einen farblich einigermaßen passenden Faden aus, verknoten das Ende und stechen zwei drei Stiche vor der Öffnung ein.

    So wurschtelt sich der Knoten nicht irgendwann ans Tageslicht.

    Pimp my Mmitwachshose Wendehose

    20)

    Wir falten uns die Naht schon mal in Position.

    Pimp my Mmitwachshose Wendehose

    21)

    Und stechen abwechseln erst auf der einen Seite rein und ein Stück weiter wieder raus, dann genau gegenüber rein und ein Stückchen weiter wieder raus.

    Zoomt mal das Bild heran!

    Nach dem Schema werden auch Chucks geschnürt!

    😉

    Pimp my Mmitwachshose Wendehose

    22)

    Wird am Ende die Naht vorsichtig zusammengezogen, verschwindet sie!

    So, wohin jetzt mit dem Rest Faden? Soll ja auch unsichtbar werden.

    Wir nehmen uns einen Stich der Maschinennaht und knoten zweimal unseren Faden dran fest. Dann stechen wir in die Naht und lassen das Ende zwischen den Hosenlagen verschwinden.

    Pimp my Mmitwachshose Wendehose

    Fertig!

     

    Pimp my Mmitwachshose Wendehose

    So, dann bin gespannt auf deine Hose!

    Du bist herzlich zur Linkparty eingeladen:

    Linkparty

     

    Letzte Woche haben wir der Mitwachshose einen Chino Style verpasst:

    Pimp my Mitwachshose #1

     

    Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

    Anleitung Innenliegende Kantenversäuberung

    Pinterest Anleitung Kantenversäuberung nähen
    Pinterest Anleitung Kantenversäuberung nähen

    Anleitung
    Innenliegende Kanten Versäuberung

    Du möchtest den Halsauschnitt eines Shirts oder einer Bluse eleganter Versäubern?

    Du hast grad keine Lust einen Beleg zu erstellen?

    Schnell zu nähen soll es auch sein?

    Dann versuch doch diese innenliegende Versäuberung. Ganz unscheinbar kannst du damit wunderbar Kanten aufhübschen:

    Egal ob Hals, Arm oder Saum, Ton in Ton oder ein kleiner Kontrast.

    Hervorragend lässt sich dazu fertiges, elastisches Schrägband verwenden.

    Wenn du eigenes Schrägband aus Webware verwenden möchtest,
    achte darauf, dass du es auch wirklich mit schrägen Fadenlauf
    zuschneidest, damit du es an die Rundungen dehnen kannst.

    1)

    Falte das Schrägband längs in der Mitte.

     

    Innenliegende Kantenversäuberung

    2)

    Stecke es auf die rechte Seite des Stoffes, mit der offenen Seite oben an die Kante.

    Innenliegende Kantenversäuberung2

    3)

    Nähe knappkantig an der geschlossenen Kante des Schrägbandes entlang.

     

    Tip für saubere Nähte:

    Der Schmalkantennähfuß!

    Bei Amazon gibt es welche für Janome, Pfaff, Singer und Bernina Maschinen. *

    Wer keinen Schmalkantenfuß hat, näht langsam und vorsichtig oder bastelt sich mit einem kleinen Stück Plastik eine Führung an den Universalfuß.

     

    Innenliegende Kantenversäuberung3

    4)

    Klappe den gesamten Streifen auf die linke Stoffseite und nähe wieder knapp an der Streifenkante entlang.

    Innenliegende Versäuberung4

    5)

    Fertig ist deine saubere Kante!

    Welche Art zu Versäubern magst du am Liebsten? Schreib doch ein Kommentar unter diesen Beitrag, ich freu mich!

    * Amazon Affiliate Links

    Kommentare:
      Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

      Pimp my Mitwachshose Linkparty

      Buntspechte Linkparty pimp my mitwachshose
      Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

      Pimp my Mitwachshose #1

      Mitwachshose-chino-schnitt-Anleitung-16
      Mitwachshose-chino-schnitt-Anleitung-16

      Pimp my Mitwachshose #1

      Herzlich Willkommen zu meiner neuen Serie Pimp my Mitwachshose. Das Basis Schnittmuster der Mitwachshose ist ja recht simpel ohne Schnick und Schnack, und deshalb zeige ich euch ein paar Möglichkeiten eure Mitwachshose aufzuhübschen.

      Heute geht es los, mit einer Anleitung für eine Pumphose im Chino Style:

      Wir zaubern in wenigen Schritten  coole Taschen und ein paar Abnäher.

      Viel Spaß beim Mitmachen!

      Am Ende des Beitrages habt ihr die Möglichkeit eure Mitwachshose zu verlinken, ich bin schon gespannt auf viele neue Ideen!

      Los geht’s!

      Ladet das Freebook (Link unten) herunter und schneidet die gewählte Größe aus. Ich nähe in klitzeklein- im Oktober werde ich nämlich endlich Tante!

      Am “Entweder oder Knick” schneidet ihr den Schnitt auseinander.

      Mitwachshose-chino-schnitt-Anleitung-1
      Da wir gleich ein paar Markierungen einzeichnen, drehen wir den Papierschnitt um. Dann ist es übersichtlicher.
      Mitwachshose-chino-schnitt-Anleitung-2

      Die Tasche:

      Der schräge Strich auf dem vorderen Bein wird die Position des Eingriffs. In 56/62 ist er bei mir etwa 10,5 cm lang geworden.

       

      Die Abnäher:

      Auf dem hinteren Bein zeichnet ihr in der Mitte der oberen Kante einen mindestens 5 cm langen Strich ein. 

      Auf dem vorderen Bein zieht ihr den Strich mittig zwischen dem Taschen Eingriff und dem Ende der oberen Kante.

      Mitwachshose-chino-schnitt-Anleitung-3

      Schneidet die Abnäher ein, legt den Schnitt auf neues Papier (für die kleine Hose reicht der A3 Block, größere passen z. B. auf die Malpapier Rollen vom Schweden), zieht den Abnäher ca. 1-1,5 cm auseinander und zeichnet alles nach.

      Mitwachshose-chino-schnitt-Anleitung-4

      Das selbe Prozedere beim vorderen Beinteil. Nur wird zuvor die Tasche abgeschnitten.

      Beim Auseinanderziehen wird sich eine Falte bilden (dort wo die Stiftspitze hinzeigt), das ist nicht schlimm, damit nichts verloren geht, zeichnen wir die mm die die Falte schluckt, oben wieder an.

      Mitwachshose-chino-schnitt-Anleitung-5

      Die Tasche:

      Auf das neu gezeichnete vordere Beinteil, legen wir ein Blatt Papier zum Durchpausen. So sehen wir nämlich die genaue Position der Tasche und kommen so dem Abnäher nicht in die Quere.

      Mitwachshose-chino-schnitt-Anleitung-6
      Wir zeichnen um die Ecke die wir vom Original Schnitt abgeschnitten haben und kreiren uns dabei einen Taschenbeutel.
       
      Als Ganzes wird jetzt der Taschenbeutel ausgeschnitten und noch einmal nur der untere Teil.
       
       
      Mitwachshose-chino-schnitt-Anleitung-7
      Wir haben jetzt drei Teile für das vordere Beinteil.
       
      Überall muss die Nahtzugabe hinzugegeben werden.
       
       
      Mitwachshose-chino-schnitt-Anleitung-8

      Jetzt schneiden wir unseren Stoff zu. Wir brauchen jedes Schnitteil zweimal, davon ein Satz spiegelverkehrt.

       
       
      Mitwachshose-chino-schnitt-Anleitung-9

      Wir ordnen uns die Schnitteile für die vorderen Beine an.

      Man sieht es nicht so gut, aber die Beutelteile liegen rechts auf rechts und das Beinteil liegt dann mit links auf links auf dem Taschenbeutel.

      Mitwachshose-chino-schnitt-Anleitung-10
      Der Taschenbeutel wird an der Rundung verschlossen.
      Mit einem zum Stoff passenden Stich. Mein Cord fusselt etwas, ich habe mich an die Overlock gesetzt.
      Mitwachshose-chino-schnitt-Anleitung-11

      Der Abnäher wird mit einem Geradstich genäht. Ich habe ihn schön flach auslaufen lassen, länger als ich ihn gezeichnet hatte, damit es keine Beule gibt.

      Mitwachshose-chino-schnitt-Anleitung-12

      Der Taschenbeutel wird jetzt rechts auf rechts an die schräge Kante des Beines genäht.

      Mitwachshose-chino-schnitt-Anleitung-13

      Und anschließend schön scharf gebügelt. Damit alles sitzt, wenn wir gleich die Hose zusammenfügen.

      Mitwachshose-chino-schnitt-Anleitung-14

      Mehr ist es nämlich nicht mehr.

      Steckt oder klemmt die Taschen in Position und näht wie in der Anleitung die Hose zusammen.

       

      Für Eilige heißt das:

      • lege die vorderen Beine rechts auf rechts und nähe die vordere Mitte der Hose,
      • lege die hinteren Beine rechts auf rechts und verschließe die hintere Mitte der Hose,
      • lege die vorderen Beine rechts auf rechts auf die hinteren und nähe das innere Bein in einem Rutsch über den Schritt,
      • nähe die Seiten.
      • Bereite die Bündchen vor und setze sie an die Beine und den Bauch.

      Zack- fertig.

      Mitwachshose-chino-schnitt-Anleitung-20
      Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

      SVG in CanvasWorkspace öffnen und einfärben

      canvavsigel

      SVG in CanvasWorkspace öffnen und einfärben

      1)

      Folgendes Problem:

      Du hast eine komplexe Datei aus vielen Formen und alles ist schwarz.

       

      canvavsigel

      2)

      Jetzt bloß nicht verzweifeln! Die Lösung ist einfacher als es aussieht.
       
      Du markierst zu allererst das gesamte Objekt:
      Entweder ziehst du mit gedrückter linker Maustaste den Mauszeiger über alles oder du drückst die Tasten “Strg” + “A” gleichzeitig.
       
      Anhand der vielen kleinen Bereiche die nun angezeigt werden kannst du schon erahnen, dass da noch mehr ist als du im Moment erkennst.

       

      canvavsigel
      Sicherlich hast du schon einmal in deinem ConvasWorkspace deines Brother Schneidplotters eine SVG Datei geöffnet und hast schwarz gesehen.
      Dass das nicht weiter schlimm ist, zeige ich dir heute:

      3)

      Öffne in der Werkzeugleiste des Programms das “Eigenschaften” Fenster.

      Jetzt siehst du, dass Kontur und Füllung des Objektes schwarz eingefäbt sind.

       

      canvavsigel6

      4)

      Die Füllung setzt du auf transparent, die Kontur bleibt schwarz.
       
      Und, Hallo Herr Igel!

       

      canvavsigel8

      5)

      Die Polygonzoo Plotterdateien von Buntspechte und auch viele andere, sind so aufgebaut, dass das große Objekt die äußere Kontur des fertigen Plotts darstellt und die vielen kleinen Objekte nach dem Ausschneiden auf das Große als farbige Füllung geklebt werden.
      Dazu ziehst du die äußer große Form vom Objekt weg und schneidest sie z.B. aus schwarzer Folie seperat aus.
       
       

       

      canvavsigel9

      6)

      Der Drache ist so entstanden. Schau mal genau hin, dann siehst du, dass zuerst eine große schwarze Form geschnitten wurde, auf die dann die kleineren bunten platziert sind.
       
       

       

      drachekontur

      7)

      Was passiert aber, wenn man die Objekte nicht von einander trennt und die Datei so wie sie geöffnet wurde schneidet?
       
      Man erhält nach dem Entgittern ein Raster.
      Auch hübsch!
       
       

       

      euleh

      8)

      Wenn du die äußere große Form ignorierst, bzw. nicht schneidest kannst du die Tiere des Polygonzoos von Buntspechte auch prima nur durch die kleinen Objekte darstellen.

       

       
       

       

      hasef

      Du kannst dir die Dateien also sehr individuell anpassen.

      Toll was?

      Viel Spaß dabei!

      Zum Schluß noch die hier genutzten Shortkeys in CanvasWorkspace:

      Alles auf einmal markieren:

      Strg A

      Mehrere Objekte hintereinander auswählen und zusammen markieren:

      bei gedrückter Umschalttaste auf die gewünschten Objekte mit dem Mauszeiger klicken.

      Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

      Mehrfarbig Plotten mit Silhouette

      Mehrfarbig Plotten Anleitung

      Mehrfarbig Plotten mit Silhouette

      Heute zeige ich dir anhand der Silhouette Software, wie du die Dateien von Buntspechte mehrfarbig plotten kannst.

      Viele meiner Dateien (etwa die Polygontiere) sind nicht in Bereiche aufgeteilt um dir die Möglichkeit zu geben dein Bild genau nach deinen Vorstellungen zu gestalten.

      Dass das gar nicht so schwer ist, siehst du in dieser Anleitung:

      1)

      Du öffnest deine Datei im SVG oder DXF Format in Silhouette und skalierst sie auf die gewünschte Größe.

      Bei den Polygontieren und anderen filigranen Dateien empfehle ich dir, nicht kleiner als DIN A5 im Querformat zu werden.

      Also die Breite einer Din A4 Hochformat Seite.

      Sprich 20 cm.

       

       

      Mehrfarbig Plotten Anleitung 1

      2)

      Falls das Bild gruppiert ist, hebe die Gruppierung auf, so dass du alle Formen einzeln anwählen kannst.

      Hier ein paar Tastaturbefehle:

      Gruppieren: Strg + G

      Gruppierung aufheben: Strg + Umschalt + G

      Alles auf einmal auswählen: Strg + A

       

      Mehrfarbig Plotten Anleitung 8
      3)
       
      Nun kannst du die Formen die du verschieden farbig geschnitten haben möchtest auswählen und der Übersicht halber einfärben.
       
      Natürlich hängt die Farbe ja von der Folie ab, mit der du deinen Plotter fütterst-  wenn du aber in der Software die Bereiche schon farblich markierst, hast du es übersichtlicher und auf jedenfall schon einmal eine gute Vorschau auf das spätere Ergebnis.
       
      Zoome zunächst in den auszuwählenden Bereich hinein und markiere dann mit gedrückter Umschalttaste die Formen die du eingefärbt/markiert haben möchtest.
       
      Reinzoomen: Strg + +
      Rauszoomen: Strg + –
      Auswählen: klicken
      zusammen Auswählen: Umschalt + klicken
      Mehrfarbig Plotten Anleitung 2

      4)

      Öffne dir das Füllfarben Fenster. Du findest es oben unter dem Reiter Bereiche oder im rechten Rand mit dem Paletten Icon.

      Entscheide dich für eine Farbe.

      Teile dir so dein ganzes Bild ein.

       

      Mehrfarbig Plotten Anleitung 3

      Hast du jetzt vielleicht einen Bereich vergessen, dann kannst du ihn durch klicken auswählen und ihm mit der Farbpipette die gleiche Farbe zuweisen, in dem du mit der Pipette in den schon eingefärbten Bereich klickst.

      Pipette: i

      Hast du allerdings ein Teilchen zuviel gefärbt, dann wähle es aus und klicke auf das Transparenzraster im Farbfenster.

      Mehrfarbig Plotten Anleitung 4
      5)
      Die Kontur.
      Auch kein Problem. Wähle die Konturfläche aus in dem du an die äussere Form des Motives klickst.
      Färbe sie schwarz.
      Jetzt sieht dein Motiv unter Umständen etwas merkwürdig aus, wenn du nicht allen kleinen Formen eine Füllung gegeben hast. Diese sind dann transparent, es scheint als wären sie verschwunden und du hättest schwarze Bereiche in deinem Bild.
      Das Dilemma kannst du lösen, in dem du ganz oben auf das Paletten Symbol mit dem gestrichelten Rand klickst und alle Bereiche auswählst die noch transparent sind.
      In dem Fenster wählst du “Nach Füllung” und klickst dann auf die Transparenz in der Liste.
       
       
      Nun sind alle transparenten Formen ausgefüllt und du kannst ihnen eine Farbe zuweisen. Im Fall der Eule habe ich mich für ein helles Grau entschieden.
       
      Und schwups, schön!
       
      Falls das nicht klappen sollte und die schwarze Form immer noch andre überlagert, dann klicke mit der rechten Maustaste darauf und ordne sie in den Hintergrund.
       
       
       
      Mehrfarbig Plotten Anleitung 5
      6)
       Klicke auf Senden und wähle anhand der Häckchen an den Farben in der Liste aus, welche Bereiche geschnitten werden sollen.
       
       
       
      Mehrfarbig Plotten Anleitung 7

      Und zack- fertig!

      Ist das aufwendiger als Importieren – Senden – Schneiden?

      Ja!

      Aber es lohnt sich:

      Du lernst die Software kennen, bist sicherer im Umgang und erhälst ein individuell gestalteten Plot, den so nur du hast!

      Darüber hinaus ist die Datei, die ja schon an sich eine Menge Daten enthält, schlank gehalten und lädt viel schneller! Denn selbst meine Gamer Grafikkarte kommt bei großen Dateien in Silhouette ins Schwitzen…

      Also, trau dich!

      Gestalten macht Spaß!

       

      Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

      Ein Freebie zur Adventszeit!

      Freebie Merry Christmas Titel

      Ich freue mich sehr, dass ihr meine Plotterdateien so wahnsinnig toll angenommen habt und möchte mich bei euch mit diesem kleinen Freebie bedanken!

      Eine kleine, feine, kostenlose Plottervorlage in den Formaten PDF, PNG, SVG und DXF gibts ab sofort hier:

      Merry Christmas!

      Freebie Merry Christmas Titel
      Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

      Knipps Tipps für Näh und Plotter Tanten!

      Kinppstips

      Knippstips für Näh und Plotter Tanten

      Hier mal was wirklich Wichtiges:
      Ich wollte schon lange ein kleines Memo gebastelt haben, und heute durfte dann endlich die Mittagspause dran glauben.
      Die Tips sind ein Anfang, erweitern dürft ihr mit vielen kreativen Ideen in den Kommentaren.
      Ich bin gespannt, wie eure Shootings ablaufen! Veratet ihr eure top secrets???
      Ich fang mal mit der Badewanne an!

      Kinppstips
      Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

      Ein Jersey Pirat!

      MienJungPiratentuchBuntspechte
      Jerseypiratmienjung

      Keine Angst, ich glaube dieser hier segelt nicht durch den Ärmelkanal. Dieser süße junge Mann hat von seiner Mama Svenja ein Piratentuch aus Jersey Stoff genäht bekommen.

      Die Anleitung im eBook ist für Baumwollstoffe geschrieben, weil man aufgrund der unterschiedlichen, elastischen Eigenschaften von Jersey nicht immer optimale Ergebnisse bekommt.

      Aber Svenja hat da echt gezaubert!

       

      Piratentuch aus Jersey - das klappt so:

      Bei Svenja ihrem Piratentuch stand die Stirnpartie unschön ab.

      Aber was nicht passt, wird ja bekanntlich passend gemacht. Vielmehr passend genäht.

      JerseytuchMienJungStirnProblem

      Also hat Svenja in die Naht des markierten Bereichen ein Stück leicht gedehntes, transparentes Gummiband (ich glaube ein Framilon) genäht.

       

      JerseytuchMienJungStirnProblemgloest

      Und schwupps- alles wieder gut!

      Es lässt sich gut Schnüren und sitzt prima!

      MienJungStirn

      Fällt euch noch was auf?

      Svenja hat das lange Stück im Nacken mit einem Streifen Jersey eingefasst. Ein toller Kontrast, oder?

      Also, mit einem kleinen Trick, kann man das Buntspechte Piratentuch auch aus Jersey nähen.

      Vielen Dank liebe Svenja, dass du uns dein tolles Tuch zeigst!

      Wenn ihr noch mehr tolle Sachen von Svenja sehen wollt, besucht sie auf ihrer Facebook Seite:

      Bei Mien Jung zeigt sie euch noch mehr wundevolle Projekte!

      Und den Schnitt für das Piratentuch mit Nähanleitung findet ihr hier im Shop!

       

      MienJungamSeePiratentuch

      Habt ihr auch schon Piratentücher genäht?

      Zeigt doch mal!