Mehrfarbig Plotten Anleitung

Mehrfarbig Plotten mit Silhouette

Moin!

Heute zeige ich dir anhand der Silhouette Software, wie du die Dateien von Buntspechte mehrfarbig plotten kannst.

Viele meiner Dateien (etwa die Polygontiere) sind nicht in Bereiche aufgeteilt um dir die Möglichkeit zu geben dein Bild genau nach deinen Vorstellungen zu gestalten.

Dass das gar nicht so schwer ist, siehst du in dieser Anleitung:

1)

Du öffnest deine Datei im SVG oder DXF Format in Silhouette und skalierst sie auf die gewünschte Größe.

Bei den Polygontieren und anderen filigranen Dateien empfehle ich dir, nicht kleiner als DIN A5 im Querformat zu werden.

Also die Breite einer Din A4 Hochformat Seite.

Sprich 20 cm.

 

 

Mehrfarbig Plotten Anleitung 1

2)

Falls das Bild gruppiert ist, hebe die Gruppierung auf, so dass du alle Formen einzeln anwählen kannst.

Hier ein paar Tastaturbefehle:

Gruppieren: Strg + G

Gruppierung aufheben: Strg + Umschalt + G

Alles auf einmal auswählen: Strg + A

 

Mehrfarbig Plotten Anleitung 8
3)
 
Nun kannst du die Formen die du verschieden farbig geschnitten haben möchtest auswählen und der Übersicht halber einfärben.
 
Natürlich hängt die Farbe ja von der Folie ab, mit der du deinen Plotter fütterst-  wenn du aber in der Software die Bereiche schon farblich markierst, hast du es übersichtlicher und auf jedenfall schon einmal eine gute Vorschau auf das spätere Ergebnis.
 
Zoome zunächst in den auszuwählenden Bereich hinein und markiere dann mit gedrückter Umschalttaste die Formen die du eingefärbt/markiert haben möchtest.
 
Reinzoomen: Strg + +
Rauszoomen: Strg + –
Auswählen: klicken
zusammen Auswählen: Umschalt + klicken
Mehrfarbig Plotten Anleitung 2

4)

Öffne dir das Füllfarben Fenster. Du findest es oben unter dem Reiter Bereiche oder im rechten Rand mit dem Paletten Icon.

Entscheide dich für eine Farbe.

Teile dir so dein ganzes Bild ein.

 

Mehrfarbig Plotten Anleitung 3

Hast du jetzt vielleicht einen Bereich vergessen, dann kannst du ihn durch klicken auswählen und ihm mit der Farbpipette die gleiche Farbe zuweisen, in dem du mit der Pipette in den schon eingefärbten Bereich klickst.

Pipette: i

Hast du allerdings ein Teilchen zuviel gefärbt, dann wähle es aus und klicke auf das Transparenzraster im Farbfenster.

Mehrfarbig Plotten Anleitung 4
5)
Die Kontur.
Auch kein Problem. Wähle die Konturfläche aus in dem du an die äussere Form des Motives klickst.
Färbe sie schwarz.
Jetzt sieht dein Motiv unter Umständen etwas merkwürdig aus, wenn du nicht allen kleinen Formen eine Füllung gegeben hast. Diese sind dann transparent, es scheint als wären sie verschwunden und du hättest schwarze Bereiche in deinem Bild.
Das Dilemma kannst du lösen, in dem du ganz oben auf das Paletten Symbol mit dem gestrichelten Rand klickst und alle Bereiche auswählst die noch transparent sind.
In dem Fenster wählst du “Nach Füllung” und klickst dann auf die Transparenz in der Liste.
 
 
Nun sind alle transparenten Formen ausgefüllt und du kannst ihnen eine Farbe zuweisen. Im Fall der Eule habe ich mich für ein helles Grau entschieden.
 
Und schwups, schön!
 
Falls das nicht klappen sollte und die schwarze Form immer noch andre überlagert, dann klicke mit der rechten Maustaste darauf und ordne sie in den Hintergrund.
 
 
 
Mehrfarbig Plotten Anleitung 5
6)
 Klicke auf Senden und wähle anhand der Häckchen an den Farben in der Liste aus, welche Bereiche geschnitten werden sollen.
 
 
 
Mehrfarbig Plotten Anleitung 7

Und zack- fertig!

Ist das aufwendiger als Importieren – Senden – Schneiden?

Ja!

Aber es lohnt sich:

Du lernst die Software kennen, bist sicherer im Umgang und erhälst ein individuell gestalteten Plot, den so nur du hast!

Darüber hinaus ist die Datei, die ja schon an sich eine Menge Daten enthält, schlank gehalten und lädt viel schneller! Denn selbst meine Gamer Grafikkarte kommt bei großen Dateien in Silhouette ins Schwitzen…

Also, trau dich!

Gestalten macht Spaß!

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere